NDR-Analyse: Corona-Tote hätten mindestens 9 Jahre länger gelebt?

Sterben am Coronavirus nur Alte und Schwache? Einige behaupten dies. Eine Analyse des NDR soll nun aber zeigen: Corona Verstorbene hätten mindestens noch 9 Jahre länger gelebt.

Basis dieser These sei die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland, sowie die Mittelwerte der Altersangaben der 6115 verstorbenen Corona-Patienten, die das Robert-Koch-Institut (RKI) bis zum 29. April erfasst hatte. 

Falls der durchschnittliche Corona-Tote also 80 Jahre alt war, hätte er 89 Jahre werden können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert